Die Zukunft visualisiert

Für den französischen Automobilhersteller mia electric haben wir die aktuelle Fahrzeugpalette in 3D visualisiert.

Mia ist ein Elektrofahrzeug für den europäischen Markt und wird bislang in 3 markanten Ausbaustufen produziert: eine kurze, eine lange und eine Kastenwagen-Version. Die verschiedenen Lack- und Materialoberflächen haben wir vor Ort im Werk in Cherizay abgenommen.

Die Fahrzeugmodelle schlagen aufgrund des Datenhandlings mit jeweils rund 5 Millionen Polygonen zu Buche. Die gezielte Verwendung von Global Illumination kombiniert mit einer Lichtquelle und ein wenig Ambient Occlusion ließen die Renderzeiten auf verträgliche Werte schrumpfen und die Motive katalogtauglich aussehen. Renderengines wie VRay oder Maxwell haben wir aufgrund der immensen Renderzeiten direkt aussen vor gelassen. Wir schaffen es mittlerweile, ein solches Bild in einer sinnvollen Größe in unter 10 Minuten auf einem normalen Rechner zu rendern. Unsere hausinterne kleine Renderfarm ließ uns auch aufwändige Renderings von über 100 Bildern in Druckauflösung über Nacht produzieren und somit konsteneffizient auf Kundenwünsche eingehen.

Mia wurde mit einem kleinen Animationssetup von uns aufbereitet und kann nun fahren, lenken, Türen öffnen und fast selbstständig einen vorgeschriebenen Parcours virtuell meistern. Die Möglichkeiten sind nun fast grenzenlos, und so haben wir bereits alle notwendigen Grafiken für einen OnlineKonfigurator an die betreuende Werbeagentur MSCG aus Wolfsburg geliefert. So ist es nun möglich, sich seine eigene Mia mit verschiedenen Lacken, Felgenfarben und Interieurausstattungen in einer 360° drehbaren Visualisierung anzusehen.

Wir freuen uns auf weitere spannende Projekte in der Automobilbranche.

Kategorien3D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 5 =